Veranstaltungen

Donnerstag, 29. Juli 2021

Hamburger Kultursommer am Kraftwerk Bille

Hamburger Kultursommer

Im Rahmen des Hamburger Kultursommers finden vom 29. Juli bis einschließlich 15. August 2021 diverse Konzerte, Workshops, Freiluft-Kunst, Performances und Diskussionsformate am Kraftwerk Bille statt. Das gesamte Kultursommer-Programm ist online einsehbar. Wir wünschen einen lauten und schönen Sommer!

Samstag, 14. August 2021

Tyler Durden muss sterben

Tyler Durden muss sterben

Ein Aufzug. Eine Umkleidekabine. Eine alte Boxhalle. Ein zufälliges Zusammentreffen. Oder doch Schicksal? Disney, Wespe, Chanel und Tarot haben es satt. Unfaire Weltordnung, sexistische Gesellschaft, ein Millionenpublikum für die Meinungen des immer gleichen mittelmäßigen Mannes. So erschaffen sich die Frauen ein männliches Sprachrohr in die Welt: Tyler Durden, Repräsentant für all ihre Wut, ihren Frust und den Wunsch nach Veränderung. Das fiktive Alter Ego aus der Popkultur wird über Nacht zum Medienstar, dessen Fans in seinem Namen endlich den Aktivismus unterstützen, den sich die Frauen erträumt haben. Doch sich in das Kostüm des Mannes zu hüllen fällt zunehmend leichter, als es wieder abzulegen...

Die Paper Street Soap GbR, bestehend aus den Kulturwissenschaftlerinnen und Künstlerinnen Hannah Ehlers und Ulrike Czogalla, hat im Team mit den Autorinnen Fionna Frank und Lara de Simone die Idee eines Fight Clubs erarbeitet, der von Frauen erschaffen wird. Dabei stellen sie sich Fragen zur Bedeutung von Geschlecht in der ursprünglichen Geschichte, dem Ausdruck von Männlichkeit und den Auswirkungen der Gründung eines Fight Clubs auf eine Gruppe von nicht männlichen Figuren. Unter der Regie von Dominik Günther alias Nik Neandertal, erwacht das Skript von Fionna Frank in den Händen der Schauspielerinnen Kristina Nadj, Ponny Distakul, Hannah Ehlers und Nina Sarita Balthasar energisch, humorvoll und sportlich zum Leben.

Ort: Kraftwerk Bille/Kesselhalle
Datum: 14.,15.,17.,18. August 2021
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Tickets: 15€, 9€ ermäßigt
Reservierung unter: TylerDurden-paperstreet@web.de
Dauer: 90 min.

Produktionsleitung: Ulrike Czogalla, Hannah Ehlers / Regie: Dominik Günther / Regieassistenz: Cora Eder / Stückidee:
Lara de Simone, Fionna Frank / Skript: Fionna Frank / Schauspiel: Hannah Ehlers, Kristina Nadj, Nina Sarita Balthasar,
Ponny Distakul / Kostüm: Gunna Meyer / Fotografie: Johanna Fritzen

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Vergangene Veranstaltungen

Samstag, 30. Juni 2018

Hallöchen

HALLO: Festspiele 2018

Die »HALLO: Festspiele« finden 2018 an und auf der Bille statt!
In Kooperation und mit Unterstützung von unterschiedlichen Expert_innen und Wasserprofis aus vielen Bereichen soll der angrenzende Fluss Bille als Möglichkeitsraum ausgetestet und prototypisch skizziert werden, wie ein Anleger am Kraftwerk Bille aussehen könnte, welche Aktivitäten, performative, künstlerische und politische Aktionen von hier aus denkbar sind und welche Bedeutung dem Wasser als öffentlicher Raum zukommt. Welche Sichtweisen ergeben sich, wenn wir die Stadt vom Wasser aus betrachten und wie können diese Einzug in die Entwicklung Hamburgs haben?

Wasser ist öffentlicher Raum.

Im stadtplanerischen Handeln Hamburgs werden die Gewässer wie Elbe und Bille bisher fast ausschließlich als schöne Kulisse und weniger als tatsächlich nutzbarer Raum betrachtet. Bauen auf dem Wasser, Nutzungen auf dem Wasser und öffentliche Zuwege zum Wasser werden kaum umgesetzt. Weder sind konkrete, von der Stadt ausgehende, Maßnahmen zur Nutzung der Gewässer zu beobachten, noch sind Konzepte vorgestellt oder umgesetzt, die es den Hamburger Einwohner_innen ermöglichen selbst Ideen zu verwirklichen.

Die HALLO: Festspiele erforschen als transdisziplinäres Format ungenutzte Orte und deren Kontexte, um dort langfristigen Initiativen und damit öffentlichen Nutzungen Raum zu schaffen. Seinen Hauptsitz konnte der Trägerverein Viele Grüße von durch diese Arbeitsweise mit einem experimentellen, künstlerischen Stadtteilbureau, der Schaltzentrale im Kraftwerk Bille, einem ehemaligen Kohlekraftwerk und Industriedenkmal in Hamburg Hammerbrook, etablieren.

hallo@hallo-festspiele.de
http://www.hallo-festspiele.de/

Donnerstag, 7. Juni 2018

OFF TRIENNALE @ Kraftwerk Bille

 
Die Off-Triennale als Teil der 7. Fotografie-Triennale in Hamburg bezieht im Zuge der Eröffnungswoche vom 7.-17. Juni 2018 das erste Mal Off-Spaces prominent mit ein.
Auf besondere Empfehlung der Jury präsentiert die OFF Triennale zwei OFF-Kollektivshows im Kraftwerk Bille.
 
SIGHTSEEING THE REAL
Künstler: Stefan Becker, Roman Bezjak, Peter Bialobrzeski, Jonas Fischer, Enver Hirsch, Andreas Hopfgarten, Julia Knop, Paula Markert, Philipp Meuser, Henrik Spohler & Kolja Warnecke
 
AMANET/LEGACY – THE TRANSITION OF THE TERM “HOME". A FOCUSED VIEW ON ALBANIA
Künstler: Adrian Isufi, Anna Ehrenstein, Birte Kaufmann, Roland Tasho, Roman Bezjak
 
Freitag, 25. Mai 2018

Atelier Ausstellung NEOBIONT I

25.05.2018 Eröffnung 19 h
26. + 27.05.2018 15 - 21 h
 
Kraftwerk Bille, Bullerdeich 14a
Hamburg / Hammerbrook
Donnerstag, 17. Mai 2018

brand eins Konferenz – So geht Zukunft.

In der Kesselhalle im ältesten erhaltenen Kraftwerk Hamburgs wird über das Thema Aufbruch gesprochen. Ein passenderer Ort hätte kaum gefunden werden können. Nicht nur der Stadtteil Hammerbrook, auch das Kraftwerk Bille steht an einem Wendepunkt: Nach Jahren der Unsicherheit wird es jetzt nun saniert und revitalisiert.
 
Samstag, 20. Januar 2018

»workshop« | Fotoexpedition durchs Kraftwerk Bille

Der Verein Viele Grüße von organiesiert eine Fotoexpedition! Dieses Mal wir das Kraftwerk von Innen und Außen erkundet. Dabei soll es sich vordergründig nicht um die Architektur drehen, sondern um Atmosphäre, Stimmung und Details. Die wichtigste Zutat ist in diesem Fall das Licht – anwesend oder abwesend. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
 
Der Kurs ist kostenlos; Anmeldungen bitte an: schaltzentrale@vielegruessevon.org
Treffpunkt um 13.00 in der Schaltzentrale - Bullerdeich 14b, 20537 Hamburg
 
Freitag, 3. November 2017

Galerie Herold @ Kraftwerk Bille

Die Galerie Herold Contemporary zeigte in einer einmaligen Ausstellung im Kraftwerk Bille Werke des Künstlers Frank Schult (geb. 1948). In der großen Kesselhalle wurden auf etwa 3000 qm, ca. 40 Werke Malers, der zur des Leipziger Schule gerechnet wird, aus allen Schaffensphasen gezeigt. Der Künstler war anwesend und es gab eine Führung vom ehemaligen Direktor des Sprengel Museums, Ulrich Krempel. 

Fotos: Eike Knopf, © Galerie Herold

Samstag, 7. Oktober 2017

Touren durch das Kraftwerk

Am (Sa) 7. & (Sa) 14. Oktober bieten wir von 15:00 bis 19:00 jeweils stündlich Touren durch das Kraftwerk Bille an – u.a. mit dem Künstler David Helbich und Teammitgliedern der Hallo Festspiele. Am (Sa) 7. wird es um 15.00 und 18.00 eine Tour für Gebärdensprachen Nutzer*innen mit Janna Wendt geben.
 
Wir bitten um Anmeldung unter menschen@hallo-festspiele.de.
Die Touren starten in der Trafohallo – auch dort könnt ihr Euch anmelden.
 
Mittwoch, 4. Oktober 2017

Hallo Festspiele

Freitag, 8. September 2017

Tag des offenen Denkmals in Hamburg

Unter dem Motto „Macht und Pracht“ findet vom 8. bis 10. September 2017 der Tag des offenen Denkmals in Hamburg statt. Geplant ist ein vielfältiges Programm aus Rundgängen, Vorträgen sowie Kultur- und Familienangeboten, das die Hamburger Denkmäler im Fokus hat. Das Kraftwerk Bille in Hammerbrook biete am Samstag von 15–19 Uhr Führung an.
 
 
Sa. 15, 17 und 19 h, nur nach Anm. bis 25.08. bei menschen@ hallo-festspiele.de 
Treffpunkt: Leuchtanzeige „Schaltzentrale”, Bullerdeich 14 
 
Das vollständige Programm unter: www.hamburg.de
Samstag, 3. Juni 2017

Hallöchen Nachbarschaft - kommt ins »Café«!

Am Samstag, den 03. Juni feiern wir die Eröffnung des »Cafés« ♨ mit einem Hoffest ☀: Musik ♫♪¸¸.•*¨*•♫♪ (kuratiert von Isle Of Wax) // Veggie-BBQ ♨ // Bau-Workshops ✎ // Gärtnern ❀ // Führungen durchs Kraftwerk ◎ // & Kaffee ♨ ....bringt Kuchen ♦ für alle! ♞

In der Schaltzentrale im Kraftwerk Bille entsteht ab Juni ein gemeinschaftlich organisiertes Caféprojekt für alle Nachbar_innen und Interessierte mit wechselndem Verantstaltungsprogramm, Workshops und natürlich Kaffee. 

Das »Café« hat ab dem 9. Juni immer freitags von 13.00 – 17.00 Uhr geöffnet!