[slʌgɪzm] Salon der Langsamzeit

Salon der Langsamzeit

Es rauscht. Deine Sinne brauchen einen Moment um im Salon anzukommen. Du nimmst eine Bewegung neben dir wahr – eine wurmartige Gestalt bewegt sich langsam auf dich zu. Sie heißt dich willkommen.

In [slʌgɪzm] Salon der Langsamzeit erforscht Büro Burandt die Phänomene des Rauschens, sowie des glitch. Der glitch nach Legacy Russell wird als eine positive Unterbrechung der gegebenen patriarchalen, heteronormativen, hyperkapitalistischen Weltordnung und deren linearer Zeitauffassung verstanden. Unbeschreiblich, weil zeit- und räumlich in ständigem Wandel, entzieht er sich jeglicher Kategorisierung. In [slʌgɪzm] verlieren sich Jetzt, Gleich, Hier und Dort in einem glitschigen, wabernden Zwischenraum. Rauschen wird als physikalische Störgröße in der digitalen
Kommunikation und als auditives Ereignis sinnbildlich für Veränderung und Geschwindigkeit untersucht. Im Multiversum des Salons wird es zu einem sich überlagernden, vielzüngigen Flüstern, einem polyphonen Kopf-füßler* innenchor.
Ausgehend von diesen Phänomenen eröffnet [slʌgɪzm] alternative, feministische Zeit- und Raumkonzepte im Analogen, Digitalen und Dazwischen. Ansätze aus Techno- und Cyberfeminismus, vornehmlich von Legacy Russell, Donna Haraway und Karen Barad, werden spielerisch in eine neue Welten(un)ordnung übersetzt.

[slʌgɪzm] ist ein begehbares Hörspiel: Einzelne Objekte interagieren über Physical-Computing Soft- & Hardware mit den Besucher*innen und laden mit Sound, Text und Licht zum Verweilen, Zuhören und Einsinken ein. Zwei Performerinnen führen durch den Abend. Dauer: ca. 70 Min., in dt. Sprache. Die Installation ist leider nicht barrierefrei zugänglich.

BÜRO BURANDT wurde 2017 gegründet und besteht aus den Schwestern Franca Luisa und Carolina Burandt. Eine erste gemeinsame Arbeit wurde im Rahmen der miniaturen 2018 im Bremer Theaterkontor aufgeführt. Büro Burandt interessiert sich für Zwischenräume und -zeiten und Verschränkungen im Sinne des Neuen Materialismus und feministischer Theorien. Büro Burandt arbeitet zwischen Hamburg, Berlin und der Schweiz.

Konzept, Performance, Sound und Text: BÜRO BURANDT (Carolina Burandt, Franca Luisa Burandt)/Bühne: BÜRO BURANDT & Nik Brandl/Kostüm: BÜRO BURANDT & Johanna Winkler

Mit herzlichem Dank an: Ernst Busch – Hochschule für Schauspielkunst Berlin, deiner-meiner
Atelier, Schaumstoff Lübke, Der Schaumstoffladen Berlin, lang & breit, Uwe Martin und QUARTIER
Bremen

Infos und Tickets unter lichthof-theater.de

Zurück