AUS DER KÄLTE: Liederabend mit Materialhaufen von Uwe Rasch und Franz Schubert

Rastaka_Aus der Kälte

Der Bremer Komponist Uwe Rasch hat einen Schubert-Materialhaufen "aus vierundzwanzig" überlassen. Das Hamburger Musiktheater-Team Raßfeld/Stachelhaus/Kapp muss jetzt zusehen, wie es damit irgendwie klarkommt. 

Franz Schuberts romantischer Liederzyklus "Die Winterreise" nach Gedichten von Wilhelm Müller gehört zum festen Bestandteil des Liedrepertoires. In der Winterreise streunt der unglücklich Liebende durch die winterliche Kälte außerhalb des Städtchens. Mit bis dahin noch unerhörter Direktheit drücken sich in den 24 Liedern des Zyklus dabei die Verzweiflung, die Niedergeschlagenheit und die Todessehnsucht des unglücklich Liebenden aus.

Der Bremer Komponist Uwe Rasch bezieht sich mit seinem Materialhaufen "aus vierundzwanzig" auf Franz Schubert, indem er die Winterreise zeitgenössisch in Musik, Wort, Bild und Bewegung übersetzt.
Der Liederabend mit Materialhaufen des neuen Hamburger Musiktheater-Trios Raßfeld/Stachelhaus/Kapp bringt Elemente aus beiden Werken in einer Hamburger Anordnung zueinander, setzt sie zueinander in Beziehung und kreiert so einen atemberaubenden Musiktheaterabend.

Komposition: Uwe Rasch
Gesang: Timotheus Maaß
Klavier: Karolina Trojok
Saxophon: Jana de Troyer und Chi Him Chik
Bewegungsdarstellung: Frauke Aulbert
Musikalische Leitung: Felix Stachelhaus
Regie: Hans-Jörg Kapp
Szenografie: Malina Raßfeld
Dramaturgie: Julian Kämper 

Termine
13.01. | 19:30 | Premiere
14.01. | 19:30
15.01. | 19:30
16.01. | 17:00

Tickets und Infos
https://lichthof-theater.reservix.de/events
Alle Termine sind 2G+ Veranstaltungen.

Zurück