Tag des offenen Denkmals: "After the Factory" im Kraftwerk Bille

Zusammen mit der Stiftung Denkmalpflege lädt das Flexible Flimmern im Rahmen des Tag des offenen Denkmals zu vier besonderen Kinotagen in das Kraftwerk Bille ein. Das mobile Kino inszeniert seit 14 Jahren Filme an passenden Orten. 

Das diesjährige Motto des Denkmaltages lautet „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ Im Jahr 2020 rückt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz damit ein Thema in den Fokus, das alle etwas angeht: Den bewussteren Umgang mit unserem Planeten, seinen Ressourcen und dem eigenen Handeln.

Ballsaal im Zählerwerk

Nachdem das flexible Flimmern vor einigen Jahren bereits in der Trafohalle zu Gast war, wird diesmal im sogenannten Ballsaal im alten Zählerwerk die Flimmertechnik aufgebaut. Gezeigt wird ein Film, der die kreativen und idealistischen Utopien und Projekte von Macher*Innen in Detroit und Lódz vorstellt. Und somit die globale Aufgabe des guten Umgangs mit Denkmälern und deren Umformung in zeitgemäße Nutzungsheimaten.

Termine: 8., 9., 10. und 11. September
Einlass 19:30, Filmbeginn 20:30 Uhr

Zum Film: After the Factory von Philip Lauri 2012 Eng. OF

“Das Schicksal von Lódz, der drittgrößten Stadt Polens, hängt seit dem Untergang der Textilindustrie am seidenen Faden. Und Detroit, die einst boomende Autostadt, pfeift aus dem letzten Loch. Es sind zwei Städte, die knietief in Schwierigkeiten stecken, aber gleichzeitig auch viele Möglichkeiten zum Umbruch, zu einer Neuentwicklung bieten. Das zeigt jetzt der amerikanisch-polnische Film „After the factory“ (…).
Anstatt ein Trauerlied anzustimmen, überrascht der Film mit mutigen, aufrüttelnden Initiativen. Er nimmt die Individuen in den Fokus, wie kreative Unternehmer dem traditionellen Konzept von Wirtschaftswachstum eine Absage erteilen und neuen Schwung und Wandel in die gebeutelten Städte bringen. Die Macher von der Initiative „Detroit lives“ sehen in dem Film eine Möglichkeit, von den völlig entgegengesetzten Kulturen Detroits und Lódz zu lernen. Am Ende werden diese Wegbereiter die Regeln für eine neue Generation entwerfen.”(Baunetz)

Kino trotz Corona: Wegen der einzuhaltenden Regeln und um Ansteckungen oder die Auflösung der Veranstaltung zu vermeiden, bitten wir, folgendes zu beachten:

Pro Vorstellung gibt es abgezählte Plätze (als geschlossene Gesellschaft), um damit die momentan verordneten Abstände einzuhalten. Es wird nach jeder Vorstellung gründlich gelüftet und es gibt einen neuen Einlass.


1. Reservierung und Daten: Es gibt coronabedingt weniger Karten als üblich. Bitte reserviert unter Angabe des Datums, eures vollen Namens/Adresse & Telefonnummer. Bei Begleitungen gebt bitte auch deren Daten komplett an. Diese Daten werden nur für die Reservierung genutzt und 4 Wochen nach der Veranstaltung gelöscht.

Reservierungen ab sofort unter: reservierungen@flexiblesflimmern.de
Kino 12 EUR

2. Masken und Schutz: Bitte tragt unbedingt während des Einlasses und bis ihr Platz nehmt eine Mund-Nasen-Bedeckung. Am Eingang wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.

3. Abstand: Draußen wie Drinnen achtet bitte auf auf den üblichen Abstand von 1,50 Meter. 

4. Alkoholfrei: Zur Wahrung der Coronaregeln gibt es ausschließlich nichtalkoholische Getränke. Es wird aber z.B. leckeres alkoholfreies Craftbier aus Hamburg angeboten.

Zurück